News

Deutsche Theater- und Orchesterlandschaft für UNESCO-Liste nominiert
Deutschland hat seine Theater- und Orchesterlandschaft unter dem Titel „Theatres and Orchestras in Germany and their socio-cultural spaces“ bei der UNESCO für die Eintragung in die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit vorgeschlagen. Über die Aufnahme dieser Kulturform in die internationale UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes entscheidet ein Zwischenstaatlicher Ausschuss im Dezember 2019. Mehr Informationen
Elmar Roloff zum Staatsschauspieler ernannt
Der Schauspieler Elmar Roloff ist vom baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst zum Staatsschauspieler ernannt worden. Der 75-jährige Publikumsliebling erhält die Ehrung für seine außergewöhnlichen künstlerischen Leistungen und seine über 25 Jahre währende Treue gegenüber dem Schauspiel der Württembergischen Staatstheater Stuttgart. Die feierliche Ernennung durch Staatssekretärin Petra Olschowski fand am Sonntag, den 5. Mai 2019 um 14 Uhr statt. Zuletzt wurde am Schauspiel Stuttgart im Jahr 1976 Wolfgang Höper zum Staatsschauspieler ernannt.
Elmar Roloff wurde 1943 in Düsseldorf geboren. Nach einem Studium der Pädagogik und Germanistik arbeitete er zunächst als Lehrer, 1971 wagte er den Quereinstieg als Schauspieler am Zimmertheater Münster. Ab 1975 folgten mehrere Engagements an Theatern in Nürnberg, Freiburg, Kassel, Mannheim und Bonn. 1993 ging Roloff mit Friedrich Schirmer nach Stuttgart, seither ist er festes Ensemblemitglied am Schauspiel Stuttgart. Im August 2018 feierte Elmar Roloff sein 25-jähriges Jubiläum im Dienste der Württembergischen Staatstheater.
Staatssekretärin Petra Olschowski ernennt Elmar Roloff zum Staatsschauspieler, Foto: Björn Klein
Jossi Wieler, Sergio Morabito und Reid Anderson zu Ehrenmitgliedern ernannt
Kunstministerin Theresia Bauer überreichte am Mittwoch, 11. Juli, im Rahmen einer Feierstunde Ballettintendant Reid Anderson, Opernintendant Jossi Wieler und Chefdramaturg der Oper Stuttgart Sergio Morabito die Ernennungsurkunden zu Ehrenmitgliedern der Staatstheater Stuttgart. Laut Bauer haben sich die drei Geehrten in besonderer Weise für die Staatstheater engagiert, deren Reputation gemehrt und dabei unzählige Preise und Auszeichnungen für ihre künstlerische Arbeit erhalten. Reid Anderson kann dabei auf 39 Jahre Arbeit mit dem Stuttgarter Ballett zurückblicken, Jossi Wieler und Sergio Morabito jeweils über 25 Jahre an der Oper Stuttgart.
Kunstministerin Theresia Bauer mit den neuen Ehrenmitgliedern Jossi Wieler, Reid Anderson und Sergio Morabito (v.i.) im Foyer des Opernhauses, Foto: Martin Sigmund